Woche 1

                    

                             Woche 2

 

                              Woche 3


   

27.11.2019 - Reisebericht Japan - Tag 19 - Flug Air China - Airbus A330-300 - Peking - Düsseldorf

Reiseblog - Fotoblog - China - Südkorea - Japan

   
 
 
 
 

Am Hotel sammelten wir unsere Koffer ein und ließen uns ein Taxi bestellen. Hier wurde uns versichert, dass das Taxi zu jener abendlichen Uhrzeit (kein Stau), nicht mehr als 100 RMB kosten wird. Somit war klar, dass der Taxifahrer auf dem Hinweg Kasse machen wollte (was ihm aber nicht gelang). Hier auch noch der Hinweis, dass das Wechselgeld von Taxifahrern bei Ausländern öfters mal Falschgeld ist – am besten so passend wie möglich zahlen. Das Taxi fuhr uns in 40 Min. für 100 RMB = 13 EUR zum internationalen Terminal vom nordöstlich von Peking gelegenen Flughafen (also der Alte). In der riesigen Abflughalle erfolgte der Check-In nach kurzem Anstehen problemlos.

 
 
 
 

Nun war es 23 Uhr und unser Flieger in die Heimat startete erst um 3 Uhr. Länger in Peking zu bleiben machte aufgrund der Kälte auch keinen Sinn. Es folgte die ebenso wenig frequentierte Sicherheitskontrolle und die Ausreise aus China. Da wir ja noch über 3 Std. Zeit bis zum Boarding hatten, gingen wir direkt in eine Lounge. Zuerst zur BGS Premier Lounge, wo zu jener späten Uhrzeit kein warmes Essen mehr verfügbar war. Also weiter zum anderen Ende des Terminals zur Business Travellers Lounge, mit einer ordentlichen Auswahl an warmen Speisen, die auch im weiteren Verlauf der Nacht immer nachgelegt wurden. Dort verweilten wir bis um 2:30 Uhr und liefen dann direkt zum Gate für unseren Flug nach Düsseldorf, wo das Boarding bereits auf der Zielgeraden war.

 
 

 
 

Folglich konnten wir ohne anstellen direkt in den Airbus A330-300 und zu unserem Platz. Leider war es wie schon auf dem Hinflug das vermutlich älteste Flugzeug der Air China Flotte. Da Interieur komplett „abgewohnt“ und das Entertainment-System wie schon auf dem Hinflug komplett unbrauchbar (der Tourch-Screen. Der Pushback verzögerte sich um etwa 20 Min. und gegen 3:15 Uhr fuhren den langen Weg zur Startbahn. Über China, die Mongolei und weiter recht weit nördlich über Russland erfolgte der Nachtflug zurück nach Europa. Entweder es gab kein Abendessen oder ich habe es tatsächlich verschlafen. Zumindest schlief ich nicht nur wegen dem leckeren Bier in der Lounge 7 Std. von der gesamten Flugzeit von 10 Std. 15 Min.

 
 

 
 

Nördlich an Moskau vorbei, gab es über Weißrussland ein recht sparsames Frühstück und um 6:30 Uhr landeten wir noch vor Sonnenaufgang im verregneten Düsseldorf. Nach der Einreise waren wir um 7:00 Uhr am Kofferband, wo es weitere 40 Min. dauerte, bis das Ground-Handling letztlich alle Koffer auslieferte. Mit dem SkyTrain fuhren wir wie immer zum Fernbahnhof und von dort mit der Regionalbahn zurück nach Hause. Korea / Japan / China war ein ganz anderer Urlaub, als alle anderen November-Reisen. Das negative vorab – November ist wegen der mitunter kühlen Temperaturen nicht die geeignetste Jahreszeit dazu. Unser Bedarf von China ist wieder einmal gedeckt, zu viele Leute, zu unzivilisiert und immer dieses Schubsen und Drängeln.

 
 

 

 
 

Korea hatte was – ein organisiertes Industrieland, welches aber aufgrund der unterschiedlichen Kulturen so fremd war. Irgendwo zwischen China (negativ) und Japan (positiv) mit deutlicher Tendenz nach Japan. Absolut positiv empfanden wir Japan. Deutschland wird immer als so ordentlich und organisiert beschrieben. Aber das was wir in Japan erlebten, davon kann Deutschland noch viel, viel lernen. Die Shinkansen Züge sind die schnellste und effektivste Möglichkeit der Fortbewegung. Dazu die Höflichkeit – wir waren begeistert. In Japan waren wir bestimmt nicht zum letzten Mal.

                                                                                                                                                     

 
                                                                                                                                                        Besucher seit dem 07.07.2003: