Woche 1

                    

                             Woche 2

 

                              Woche 3


   

08. / 09. / 10.11.2017 - Reisebericht Australien - Tag 1 - Hinflug - Flug mit Emirates nach Dubai - Weiterflug nach Sydney - DUS - DXB - SYD

Reiseblog - Fotoblog - Australien - New South Wales - Airbus A380

 
 
 
 

In Australien war ich zum letzten Mal vor 12 Jahren und Doro noch nie. Also Grund genug, um gemeinsam auf den 5. Kontinent zu fliegen. Am Mittwoch zeitlich verkürzt gearbeitet, ließen wir uns um 16.15 Uhr vom Flughafen-Transfer-Service abholen. Überraschend gut durch Ruhrgebiets-Feierabend-Verkehr gekommen, waren wir 1 Std. unterwegs, sodass wir um 17.30 Uhr am Düsseldorfer Flughafen ankamen. Am Flugschalter erhielten wir die Bordkarten - auf dem Flug nach Dubai einen Fensterplatz und weiter nach Sydney leider 2 Mittelplätze - in verschiedenen Reihen...  Da der Sydney Flug von Qantas durchgeführt würde, hatte Emirates keinen Zugriff auf das Buchungssystem - ganz klasse...

 
 
 
 

Nach einem kurzen Spaziergang entlang der Geschäfte gingen wir zur Sicherheitskontrolle, wo wir die Einzigen zu sein schienen und somit 1 Std. vor dem Boarding im Sicherheitsbereich waren. Irgendwie verging die Zeit und um 20 Uhr konnten wir in den Airbus A380 einsteigen. Für uns war es Premiere mit dem Flugzeugtyp – auch von innen riesig mit einem (zumindest bei Emirates - später bei Qantas eher weniger) sehr großzügigem Sitzabstand. Nachdem wir uns eingerichtet hatten, ging es pünktlich auf die Minute ganz sanft (ich habe noch nie so leise Flugzeug-Triebwerke gehört) in den bereits dunklen November-Abendhimmel. Die Flugzeit von Düsseldorf nach Dubai war mit genau 6 Std. vorhergesagt und der Riesen-Flieger auf dem ECO-Unterdeck zu geschätzt 1/5 gebucht - also ein fast leerer Flieger.

 
 
 
 

Erst 1,5 Std. nach dem Start gab es etwas zu essen und auf der üblichen Route (um den Irak und Syrien herum) flogen wir durch die Nacht. Nach dem Essen ein Film angesehen (die Filmauswahl des Entertainment-Systems ist riesig und sucht Seinesgleichen) und noch 2 Std. gedöst, landeten wir zum Sonnenaufgang 30 Min. vor Plan in Dubai. Endlose Wege und eine führerlose Bahn brachten uns in ein anderes Terminal, wo wir am Gate saßen und die Stunde bis zum Weiterflug verbrachten. Zwischendurch gingen wir zum Qantas Service Schalter, da wir ja auf dem Weiterflug getrennt saßen und dies ändern wollten. Wurde auch geändert und zwar auf den hintersten Platz im Flieger (ebenfalls ein Mittelplatz ohne Ausblick) mit Ryanair Sitzplatzabstand - eine Frechheit auf einem so langen Flug.

 
 
 
 

Zwar auf dem Oberdeck, wo hinter der Business Klasse und der Economy Plus noch 5 Eco Reihen sind – wie wir leider zu spät feststellten. Das Boarding erfolgte nahezu pünktlich und um 9.35 Uhr fuhren wir zur Startbahn und hoben mit dem komplett ausgebuchten Airbus A380 unverzüglich an. Über den Oman flogen auf den indischen Ozean, über den Südzipfel von Indien und weiter über den endlosen Ozean bis wir bei Broome auf Australien trafen. Über den 5. Kontinent flogen wir noch 5 Std., bis wir nach insgesamt 13 Std. 20 Min. Flugzeit um 6 Uhr in Sydney landeten. Es gab 1,5 Std. nach dem Start ein ordentliches Essen, die Zwischenmahlzeit verschliefen wir und ein ausgiebiges Frühstück. Zum Sonnenaufgang gelandet fehlte beim Aussteigen plötzlich mein Handgepäck – der Koffer mit allen Reiseunterlagen...

 
 
 
 

Wir sollten aussteigen und uns beim Customer Service melden. Im Terminal angekommen, sammelten wir uns erst mal auf den Schreck, worauf plötzlich eine Stewardess mit meinem Koffer aus dem Flieger kam. Den hatte wohl irgendein Spaßvogel in einen ganz anderen Bereich deponiert, um Platz für seinen Koffer zu haben - herzlichen Dank! Endlose Gänge führten uns zur Immigration- man ließ uns anstandslos ins Land und kurz darauf zum Kofferband. Dann durch den Zoll (am roten Ausgang waren lange Schlangen – bei den Zigaretten- und Alkoholpreisen kein Wunder) und schon waren wir draußen. Ein Taxi brachte uns für AUD 90 zum Holiday Inn Potts Point Hotel, wo um 8 Uhr natürlich noch kein Zimmer frei war. Im Fitness-Raum duschten wir und tauschen die Kleidung, die wir mittlerweile schon seit 2 Tagen trugen.

 
 
                                                                                                                                                                                           
 
                                                                                                                                                        Besucher seit dem 07.07.2003: