Woche 1

                    

                             Woche 2

 

                              Woche 3


   

26./27.11.2017 - Reisebericht Australien - Tag 20 - Flug Emirates Perth - Dubai - Düsseldorf mit Airbus A380

Reiseblog - Fotoblog - Australien - Western Australia - Perth - Airbus A380

 
 

 
 

Am letzten Tag liefen wir erneut „kreuz und quer“ durch Perth und sahen im Grunde nichts anders als was wir am Vortag auch schon gesehen hatten. Ich wäre zwar gerne mit einem Boot entlang den Swan River nach Fremantle gefahren, aber die Sorge dass wir unser Flugzeug am Abend nicht mehr bekommen würden war bei Frau einfach zu groß. Für 19 Uhr hatten wir uns ein Taxi bestellen lassen und fuhren vom Parmelia Hilton Perth etwa 20 Min. zum Flughafen (mit allen Koffern war uns der ÖPNV dann doch zu umständlich). Wir mussten noch 10 Min. warten bis die Emirates Schalter öffneten, aber da wir einer der Ersten in der Schlange waren, waren die Koffer schnell aufgegeben. Wir liefen noch etwas in der Abflughalle herum, die aber hinsichtlich Shopping wenig Möglichkeiten bot.

 
 
 
 

Also ab durch die Sicherheitskontrolle und dort durch die deutlich zahlreicheren Geschäfte geschlendert. Fast 1 Std. vor dem Start begann bereits das Boarding für den Airbus A380, der wie sich herausstellte zu ~ 95% gebucht war. Bereits in Deutschland hatte ich mir einen Platz am Notausgang reserviert (gegen Aufpreis natürlich), sodass ich meine Beine ausstrecken konnte. Pünktlich um 20:45 Uhr hoben wir in den Nachhimmel ab und flogen fast genau 11 Stunden über den Indischen Ozean durch die Dunkelheit, bis wir Dubai erreichten. Die Zeit war lang und zu sehen gab es ja eh nichts, sodass ich mir ein paar Bier genehmigte, 2 Filme ansah und dabei irgendwie einschlief. Da ich die Beine lang machen konnte schlief ich gut 7 Stunden, war aber trotzdem bei der Ankunft wie gerädert.

 
 
 
 

An Bord das übliche Emirates Programm, das Essen war gut und reichlich und aufmerksam war die Kabinenbesatzung auch. Mit dem ersten Morgenrot landeten wir um 5:20 Uhr in Dubai. Wie immer war im Terminal zur frühen Stunde schwer was los, nicht umsonst wirbt der Flughafen mit „Connecting the World“. Unser erstes Ziel war der Duty-Free Shop, wo wir unsere Meilen in Zigaretten und Süßigkeiten umsetzten. Wir liefen war nicht groß umher, sondern ließen die verbleibende Stunde auf einem Sitzplatz verstreichen. Schließlich liefen wir zur Boarding-Area im Erdgeschoß, wo 45 Min. vor Abflug das Boarding eröffnet wurde. Nach einer langen Fahrt über das Vorfeld starteten wir um 8:30 Uhr in Richtung Heimat.

 
 
 
 

Über den Persischen Golf, den Irak und weiter quer über die Türkei, erreichten wir Düsseldorf nach weiteren 6 Stunden 45 Min. Flugzeit. Auf der linken Seite sitzend, hatten wir einen hervorragenden Blick auf Kuwait City und später Bagdad. Aus dem australischen Sommer kommend, sahen wir später über den Balkan die ersten schneebedeckten Berge. Aber wie schon auf dem Hinflug war die Route Dubai – Düsseldorf nur zu etwa 30-40% gebucht und hoffentlich deshalb nicht bald auf eine Verbindung pro Tag reduziert. Als wir um 12:40 Uhr In Düsseldorf landeten, war es wie Ende November zu erwarten Nasskalt und diesig.

 
 
 
 

Nachdem unsere aufgegebenen Koffer vollzählig waren, ließen wir uns von unserem Abholer nach Hause chauffierten. Somit gingen 3 Wochen unvergessener Urlaub zu Ende. Da wir diesmal quer über den Kontinent geflogen waren, wurde uns umso mehr die Größe bewusst und wie menschenleer Australien doch ist (zumindest verglichen mit Europa). Der Höhepunkt der Reise war jedenfalls für mich der Ayers Rock, und auch der Kakadu Nationalpark – für Doro hingegen den Nambung-Nationalpark mit seinen Pinnacles. Eindeutig ist Australien eine weitere Reise wert, da es dort noch viel für uns zu entdecken gibt.

 
 
 

 

  

                                                                                                                                                               

 
                                                                                                                                                        Besucher seit dem 07.07.2003: